Ihr Berufsverband für Lehrkräfte und Pädagogen

Mitglieder login Mitglied werden

Sie befinden sich hier: KEG > BAYERN

Referat FachlehrerInnen

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern."(Sprichwort der Xhosa). Ganz nach diesem Leitsatz agiert unser Referat. Lernen Sie hier unsere engagierten Fachlehrerinnen und Fachlehrer aus den bayerischen Regierungsbezirken kennen.


AAA |
Unser Team "Referat FachlehrerInnen":
Bild v. l.n.r: Gabi Bleisteiner, Ida Robl, Viktoria Hefele, Anna Maria Rauch, Gabriele Weingärtner, Doris Müller, Walburga Krefting
 
 
 
 

Referatsleitung Fachlehrer
Gabi Bleisteiner

Tel: 096251475 / Fax: 09625 914342                                gabi.bleisteiner@bruennthal.de

 
 
 
 
Kontakt:
Sie möchten sich im Referat engagieren oder nähere Informationen erhalten?! Wir treffen uns regelmäßig zu aktuellen Themen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf: info@keg-bayern.de
 
Was leisten wir?

Unser Hauptaufgabengebiet sind Themen zur Standespolitik, die die Belange der FachlehrerInnen für Ernährung und Gestaltung, sowie des musisch/technischen Zweiges betreffen. Außerdem bringen wir über unseren KEG-Landesvorstand Verbesserungsvorschläge zu Arbeits- und Schulalltagsbedingungen und zur Ausbildung, in die entscheidenden Ebenen der Politik und im Ministerium ein.

Wofür plädieren wir?
  • Die Leistungen der Fachlehrer EG und mt müssen erkannt und anerkannt werden!
  • Werken und  Gestalten als handwerkliches Kulturgut erhalten und Kreativität fördern!
  • Vermittlung von Kompetenzen für ein gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten bei Schülern aller Schularten!
Womit beschäftigen wir uns derzeit?
  • Fachinhalte zum LehrplanPLUS der Grund- und Mittelschule
  • Umbenennung des Faches "Gesundheit und Soziales" in die Bezeichnung "Ernährung und Versorgung"
  • Umsetzung der Alltagskompetenz und Lebensökonomie in allen Schulen
  • Konzept zur Einfürhung der Ernährungserziehung in der Mittelschule
  • Verbesserung der Wochenstundenzahl für FachlehrerInnen
  • Optimierung der Eingangsvoraussetzung der Fachlehrerausbildung
  • Qualitätserhalt der Fachlererausbildung
Das haben wir erreicht, unsere Erfolge:
Beibehaltung der zwei Wochenstunden WG für die 4. Jahrgangsstufe im neuen LehplanPLUS der Grundschule.
Erweiterung der Ausbildung für Fachlehrer für EG auf vier Jahre.
Das Fach KtB als fester Bestandteil der vierjähringen Ausbildung.
 
Grundsätze:
Selbstbewusst anpacken - Kritisch hinterfragen - Verlässlich reagieren - Zukunftsorientiert handeln!
 
Aktuelles:
 
 

ZIEL ERREICHT!

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wir haben es geschafft: Die Bezeichnung unseres Faches im neuen LehrplanPLUS der Mittelschule wird doch noch den Begriff „Ernährung“ beinhalten!

Ich danke allen, die unsere Unterschriftenaktion unterstützt haben!

Diese Aktion gab letztlich den Ausschlag, dass die im Entwurf gewählte Fachbezeichnung (Gesundheit und Soziales) nicht übernommen wird – und dazu waren vor und nach der Unterschriftenaktion viele Gespräche im Kultusministerium und im Landtag nötig!!!

 

Dem Wunsch der KEG, dass die Fachbezeichnung im kommenden Lehrplan durch den Begriff „Ernährung“ die Inhalte verdeutlicht, wurde entsprochen:

Mit Einführung des neuen Lehrplans wird unser Fach die Bezeichnung „ERNÄHRUNG UND SOZIALES“ erhalten und mit „ES“ abgekürzt.

 

Möglich war dieser Erfolg in erster Linie dadurch, dass die KEG uns Fachlehrerinnen und Fachlehrer ernst nimmt und sehr schätzt. Frau Lay, Landesvorsitzende der KEG, setzt sich effektiv und unermüdlich für unsere Belange ein und hat auch diese Unterschriftenaktion ermöglicht und unterstützt.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir die kommenden Jahre endlich eine Fachbezeichnung haben werden, die zu unserem Fach passt.

 

Für das Referat der Fachlehrer der KEG

Walburga Krefting

Stv. Landesvorsitzende der KEG in Bayern

Fachberaterin EG

 

 

Ein Ordner voller Unterschriften für eine neue Fachbezeichnung mit dem Begriff „Ernährung“

 

Das Referat der KEG überreicht die gesammelten Unterschriften und regt erneut zum Umdenken an: Die neue Fachbezeichnung soll den Begriff „Ernährung“ beinhalten

 

Foto: Gabriele Bleisteiner (links) und Walburga Krefting  bei der Übergabe der Unterschriften an Staatssekretär Georg Eisenreich

München Die Unterschriftenaktion gegen die neue Fachbezeichnung im neuen LehrplanPLUS der Mittelschule fand regen Zuspruch. Annähernd 1000 Lehrkräfte solidarisierten sich durch ihre persönliche Unterschrift mit der KEG. Deren Landesreferat für Fachlehrer hält es für notwendig, in die neue Bezeichnung des bisherigen Faches „Soziales“ den Begriff „Ernährung“ aufzunehmen.

Für die KEG konnten die Leiterin des Referates für Fachlehrer, Frau Gabriele Bleisteiner und die stellvertretende Landesvorsitzende, Walburga Krefting, einen ganzen Ordner voller Unterschriften an Staatssekretär Georg Eisenreich übergeben. Bei diesem persönlichen Gesprächstermin im Kultusministerium legten die beiden KEGlerinnen noch einmal die Gründe für dieses Bemühen dar. Das wichtigste Argument ist in der Entwurfsfassung des neuen Lehrplans selbst zu finden. Die „grundlegenden Kompetenzen“ zum Ende der jeweiligen Jahrgangsstufen beinhalten fast ausschließlich Kompetenzen aus dem Ernährungsbereich. Der Begriff „Gesundheit“ ist hier viel zu weit gegriffen.

„Schüler, die in unser Fach kommen“, argumentiert Bleisteiner, „wollen kochen!“ „Die Nahrungszubereitung und die Ernährung suchen und finden Kinder und Jugendliche in diesem Fach der Mittelschule, daher sollte die Fachbezeichnung den Begriff „Ernährung“ auch beinhalten und so die Inhalte transparent darstellen“, so die Leiterin des Referates für Fachlehrer.

Dass viele Pädagogen an bayerischen Schulen diese Ansicht teilen, beweist das sichtliche Engagement durch deren persönliche Unterschriften, die eine weit höhere Qualität aufweisen als der schnelle Klick einer Onlineabfrage. Auch Staatssekretär Georg Eisenreich folgte den Argumenten der beiden Fachlehrerinnen aufmerksam und äußerte sich wohlwollend. Die KEG, an deren Spitze Ursula Lay, freut sich über den Erfolg der Unterschriftenaktion und hofft auf eine Fachbezeichnung „Ernährung und Versorgung“ oder „Ernährung und Soziales“.

 
 
 
Die KEG zu Besuch bei der neuen Leiterin des Staatsinstitutes Abteilung III zur Ausbildung von Fachlehrern
 

Das Referat für Fachlehrer der KEG trifft sich mit Frau Irene Fina zum Informationsaustausch

 

 

Foto: Frau Irene Fina im Gespräch mit Frau Walburga Krefting und Frau Gabriele Bleisteiner (von links)

 

Ansbach Die KEG, vertreten durch die stellvertretende Landesvorsitzende, Walburga Krefting, und der Leiterin des Referates für Fachlehrer, Frau Gabriele Bleisteiner, nahm die Einladung von Frau Irene Fina im Januar 2016 gerne an.

In angenehmer Gesprächsatmosphäre fand ein reger Informationsaustausch statt. Besonderes Interesse bestand am Gelingen des Modellversuchs zur 4-jährigen Fachlehrerausbildung, dessen Einführung die KEG erfolgreich unterstützte. Frau Fina erläuterte den Verlauf mit der erweiterten Fächerkombination Gestaltung, Ernährung und Kommunikationstechnik (GEK). Viele Aspekte wurden diskutiert und die Fachlehrerinnen der KEG konnten einige Anregungen aus schulpraktischer Sicht in die Diskussion einbringen. Ein weiteres Thema war die derzeitige Eingangsvoraussetzung zur 4-jährigen Ausbildung, die die KEG gerne als Fachabitur sehen würde. „Dann wären die Studienanfänger mit einem breiteren Allgemeinwissen ausgestattet, volljährig und reifere Persönlichkeiten“ so Krefting. Auch in dieser Richtung wird am Staatsinstitut derzeit kräftig evaluiert. Über die neue Fachbezeichnung „Gesundheit und Soziales“ tauschten sich die Gesprächspartner ebenfalls fachlich fundiert und ausgiebig aus. Hier würden sich Krefting und Bleisteiner eine fachbezogene und transparente Formulierung wünschen. Die KEG bleibt weiterhin bei ihrem Vorschlag „Ernährung und Versorgung“ oder „Ernährung und Soziales“.

Letztlich stellten sich gemeinsame Sichtweisen heraus. Mit den Worten von Frau Fina: „Wir bleiben in Kontakt“ endete ein harmonisches und sehr innovatives Gespräch unter Fachleuten.

  • Übergabe der Referatsleitung

Ursula Demmler übergab die Leitung des Referats an Gabi Bleisteiner. Für die zwölfjährige Tätigkeit an der Spitze und ihrem großen Einsatz für die Belange der Fachlehrerinnen und Fachlehrer bedankte sich Frau Bleisteiner mit einem kleinen Präsent und wünschte Ihr im Namen des Referats weiterhin alles Gute.

  •  Gelungene Informationspolitik der KEG. Referat für Fachlehrer kommt am Staatsinstitut gut an

Walburga Krefting, Ingeborg Sumser und Gabriele Bleisteiner

Ansbach. Zum wiederholten Male standen Mitglieder des Referates für Fachlehrer der KEG am Staatsinstitut für die Ausbildung für Fachlehrer Rede und Antwort. Wissbegierig nahmen die angehenden Studenten, Studentinnen und deren Eltern die Informationen über die KEG als Berufsverband, den sie im späteren Lehrerdasein brauchen werden, auf.

Zwischen den Veranstaltungen des Instituts, in dem die Schulabgänger aller Voraussicht nach ihre Ausbildung zum Fachlehrer/zur Fachlehrerin für Ernährung und Gestaltung mit Kommunikationstechnik, oder in anderen Fächerkombinationen absolvieren, fanden die verbandspolitischen Informationen der KEG einen passenden Rahmen.

Die Referatsmitglieder Gabriele Bleisteiner und Walburga Krefting wurden teilweise von angehenden Studierenden direkt umlagert, die interessiert die Vorzüge der KEG als Berufsverband aufnahmen.

Selber vom Fach, mit langjähriger Berufserfahrung und verbandspolitischen Hintergrundwissen beantworteten die beiden KEGlerinnen viele Fragen und informierten umfassend. „Hier konnten wir die späteren Lehrkräfte gut erreichen, sachlich aufklären und gut informieren“. „Es ist uns sehr wichtig, den angehenden Studierenden die KEG als verlässlichen  Partner nahe zu bringen“.

 

Diese Tipps geben wir gerne an interssierte Kolleginnen und Kollegen weiter:

  • Interessante praktische Themen findet man bei folgenden Veranstaltungen:
Die Berufsakademie (Frühjahr und Herbst) in Augsburg: LINK
Die Herbstakademien der Bezirke Oberbayern LINK, Oberpfalz LINK und Niederbayern LINK
Das berufspraktische Seminar, gemeinsam für Ober- und Mittelfranken http://www.keg-oberfranken.de/LINK
Wir empfehlen den amtlichen LehrplanPLUS als handliche Ringbuchausgabe der KEG LINK
Lehramtsanwärtern empfehlen wir den Erweb der KEG eigenen Kompendien LINK
  • Unser Buchtipp:
Tolle Ideen zur Klassenzimmer-/Fenstergestaltung findet ihr in den drei Büchern „Kunst im Jahreskreis“ von Referatsmitglied Walburga Krefting:
- Band 1 (Herbst, Halloween, Nikolaus, Weihnachten, Winter, Fasching), ISBN 978-3-86740-046-6
- Band 2 (Frühling, Valentinstag, Ostern, Muttertag, Sommer) ISBN 978-3-86740-047-3
- Band 3 (Fenstergestaltung für den ganzen Jahreskreis), ISBN 978-3-86740-327-6
Alle Bände erhältlich beim BVK, Buch Verlag Kempen, www.buchverlagkempen.de

 

 

 


Für diesen Beitrag wurden folgende Tags verknüpft: #FachlehrerInnen, # Fachlehrer, # Referat,

Suchen


KEG Bayern Aktuell

15.07.2016
Einstellungsnoten 2016 ... mehr

12.07.2016
Wir sind Ihr Bildungspartner ... mehr

28.06.2016
Personalratswahlen 2016 - Vielen Dank für Ihre Unterstützung ... mehr

21.06.2016
Heute sind Personalratswahlen ... mehr



KEG Bezirke

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen


Termine

29.07.2016 - 15.00 Uhr
Unterfranken > Besichtigung der Halle der Handwerkskunst und des neu angelegten Bibelgarten in Sondheim v. Rhön ...mehr

30.07.2016 - Uhr
Oberbayern > Fahrt ins Blaue ...mehr

14.10.2016 - Uhr
Oberbayern > Herbstwanderung ...mehr

22.10.2016 - Uhr
Oberbayern > Herbstakademie ...mehr

Weitere Termine im Archiv


Presse

29.04.2016
Das Übertrittszeugnis nicht als „Schreckgespenst“ sehen ...mehr

07.03.2016
Inklusion ist eine Angelegenheit des Verstandes und des Herzens ...mehr

10.09.2015
KEG Bayern: Flüchtlingskinder: „Task Force“ ist weiterhin die Lösung ...mehr

07.09.2015
KEG Bayern: KEG erneuert Forderung nach besserer Schulausstattung für Flüchtlingskinder ...mehr

Mehr Presseartikel im Archiv

Soziale Medien

Die KEG in den Sozialen Medien